Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt besucht mit der Aktion "Gut Leben auf dem Land" Sonett

Bild: Gup/Helmar Grupp

Im Rahmen der Bürger-Dialogreihe „Gut leben auf dem Land“ kam der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt am 23.7. ins Deggenhausertal und besichtigte Sonett als einziges Unternehmen. Er informierte sich über die Produktion von ökologischen Wasch- und Reinigungsmitteln. Die beiden Geschäftsführer Beate Oberdörfer und Gerhard Heid führten durch die Firma und erläuterten die Unternehmensphilosophie und das Konzept der Beschäftigung von Menschen mit Hilfebedarf von der benachbarten Camphill-Lebensgemeinschaft Lehenhof. Von der für die Qualitätssicherung zuständigen Chemikerin Saskia-Marjanna Schulz wollte der Minister wissen, woher Sonett sein Palmöl bezieht (Antwort: aus einer Biokooperative in Kolumbien). Beate Oberdorfter erklärte Christian Schmidt, dass Sonett generell auf gentechnisch manipulierte Rohstoffe und auf Enzyme von gentechnisch veränderten Mikroorganismen verzichtet und Rohstoffe prinzipiell nicht aus China importiert.

http://www.bmel.de/DE/Laendliche-Raeume/Buergerdialog/_texte/Deggenhausertal-Dialog.html