Waschen im Baukastensystem

 


Baustein 1
Sonett Waschmittel Pulver oder
Sonett Waschmittel flüssig

Baustein 2

Sonett Enthärter


Baustein 3

Sonett Bleichkomplex und Fleckentferner



Die Vorteile des Baukasten-Waschens

Im konventionellen Vollwaschmittel sind Waschmittel, Enthärter und Bleichmittel zusammengemischt. Sind die Komponenten getrennt wie im Sonett-Baukastensystem, kann, je nach Wasserhärte und Verschmutzung, die optimale Dosierung eingesetzt werden – die sparsamste und ökologischste Art zu waschen. 
 
  • Basiswaschmittel: Aus reiner Pflanzenseife mit Kokosfettalkoholsulfat und Zuckertensid
  • Bleichmittel: Reine Sauerstoffbleiche (Natriumpercarbonat) 
  • Enthärter: Silikate (Zeolith), Soda und Salze der Zitronensäure statt Phosphat

Tipps & Tricks


5 wichtige Grundregeln

  1. Flecken möglichst sofort entfernen und danach das Textil wie gewohnt waschen (bitte Pflegeanweisung beachten).
  2. Grober Schmutz soweit möglich, vorab mechanisch entfernen.
  3. Flecken von außen nach innen bearbeiten.
  4. Auf empfindlichen Textilien Flecken betupfen, nicht reiben oder bürsten.
  5. Vor der Fleckbehandlung an verdeckter Stelle Farbechtheit prüfen.

 

Diese Sonett-Produkte
helfen bei der Fleckenbekämpfung:
• Gallseife
• Fleckenspray
• Orangen-Kraftreiniger
• Bleichkomplex 
• Wäschespüler 



Obst-, Gras-, Gemüseflecken

Mit Sonett Gallseife einreiben, einige Minuten einwirken lassen, ausspülen und wie gewohnt waschen. Bitte an verdeckter Stelle die Farbechtheit des Kleidungsstücks testen.
 
Fettflecken
Etwas Sonett Orangen-Kraftreiniger unverdünnt auftragen, einige Minuten einwirken lassen, auswaschen. Eignet sich hervorragend zur Entfernung von Fettflecken auf empfindlichen Textilien. Oder mit Sonett Gallseife oder Sonett Fleckenspray behandeln, s. o. 
 
Filzstift und Tinte
Können in der Regel gut mit Sonett Gallseife oder Sonett Fleckenspray entfernt werden.
 
Milch-, Blut-, Eiweißflecken
Alle Eiweißflecken zuerst mit kaltem Wasser gründlich ausspülen, ggf. danach mit Sonett Gallseife behandeln.
 
Kaffee- und Teeflecken
Mit Zitronensaft oder Sonett Wäschespüler den Fleck vorbehandeln, ausspülen und danach wie gewohnt waschen. Helle Textilien können direkt ab 50 °C Waschtemperatur ohne Vorbehandlung gebleicht werden.
 
Kakao- und Schokoladeflecken
Mit Sonett Fleckenspray einsprühen, 10 Minuten einwirken lassen und ausspülen oder direkt in die Waschmaschine geben
 
Wachsflecken
Löschpapier auf das Wachs legen und mit Föhn vorsichtig erwärmen. Letzte Wachsreste mit Lösungsmittel entfernen. Vorsicht mit heißen Bügeleisen! Hier wird das Wachs zu schnell verflüssigt und kann sich in den Fasern fixieren.
 
Rostflecken, alte Blutflecken
Fleck in Sonett Wäschespüler einlegen, mit kaltem Wasser ausspülen und danach wie gewohnt waschen, wenn möglich mit Sonett Bleichkomplex. 

Waschanleitung — So ist es richtig!


Wäsche sortieren:
  • Sortieren Sie Ihre Wäsche nach Waschprogrammen wie es auf den Pflegehinweisen der Kleidungsstücke beschrieben ist.
  • Trennen Sie dunkle Wäsche und helle Wäsche um Vergrauungen zu vermeiden.
  • Drehen Sie bunte Kleidung vor dem Waschen auf die linke Seite. Die Farbe bleibt so länger frisch und Streifen werden verhindert.
  • Leeren Sie alle Taschen in Hemden, Jacken, Hosen vor dem Waschen gründlich aus und schließen Sie Reißverschlüsse und Knopfleisten.
  • Stark verfleckte Kleidung mit Sonett Gallseife vorbehandeln oder entsprechend den Tipps zur Fleckentfernung
 

Maschine richtig befüllen:

Maschine soweit befüllen, dass noch ein faustbreiter Abstand zwischen Wäsche und Trommel bleibt. Das Waschmittel löst sich besser auf, die Wäsche wird sauberer und Waschmittelreste werden gut ausgespült.


 
Wäsche trocknen:
  • Nach dem Waschen bitte baldmöglichst die Wäsche aus der Maschine holen. Wichtig vor allem bei Waschtemperaturen unter 60 °C, da die verbliebenen Mikroorganismen sich vermehren und zu muffigem Geruch in der Wäsche führen können.
  • Waschmittelschublade und Trommeltüre nach dem Waschen offen stehen lassen zur besseren Belüftung.
  • Wäsche aufhängen ist die energiesparendste Trocknung. 
  • Im Trockner sollten Sie eine Überladung der Trommel und eine Übertrocknung der Wäsche vermeiden.

 

Sportwäsche, Microfasern  

wie Goretex, Sympatex, Softshell u.a.
Eingenähtes Pflegeetikett beachten.
Wenn nicht anders angegeben wie folgt vorgehen:
  • Schonwaschgang für 40 °C Wäsche wählen
  • Sonett Waschmittel Color verwenden,
    richtige Dosierung beachten
  • Zusätzlichen Spülgang einstellen
  • Nur ganz schonend schleudern
  • Falls im Trockner getrocknet wird:
    bitte bei niederer Temperatur und
    mit geringer Füllung trocknen.



 

Daunen-Jacken und –Kissen

Daunen vertragen Waschmittel für Wolle und Seide recht gut. Wichtig: beim Trocknen müssen Daunen ständig bewegt werden, damit sie nicht verkleben.
 
Wenn nicht anders angegeben wie folgt vorgehen:
  • Schonwaschgang für 30 °C Wäsche wählen
  • Sonett Olivenwaschmittel für Wolle und Seide verwenden – ohne Enthärter
  • Zusätzlichen Spülgang einstellen
  • Nur ganz schonend schleudern
  • Trocknen im Wäschetrockner bei niederer Temperatur und geringer Befüllung 
  • Beim Trocknen auf der Leine müssen Daunen immer wieder aufgeschüttelt werden.



 

Schaffelle 

Schaffell nur waschen, wenn lüften, ausklopfen und ausbürsten nicht mehr hilft. Schaffelle, auch waschbare, neigen in der Regel dazu, nach dem Waschen hart zu werden, deshalb ist die Reinigungsmethode am Besten, bei der das Leder weit möglichst trocken bleibt.
 
Wenn nicht anders angegeben wie folgt vorgehen:
  • In der Fellbreite Handtücher über den Badewannenrand legen und die Hälfte des Felles darüber legen.
  • Mit dem Duschkopf und lauwarmem Wasser das Fell rasch befeuchten und dabei so wenig wie möglich das Leder einnässen. 
  • Sonett Olivenwaschmittel für Wolle und Seide in einem kleinen Becher mit Wasser mischen, (ca. 5 ml = 1 voller Teelöffel auf 100 ml Wasser = 1 kleiner Yoghurtbecher) und damit die Fellhälfte einshampoonieren und ggf. die Flecken damit bearbeiten.
  • Dann mit dem Duschkopf und lauwarmem Wasser das Waschmittel rasch ausspülen und mit einem Handtuch das Fell trocken drücken. Das Gleiche für die andere Fellhälfte wiederholen.
  • Das Fell dann zum Trocknen auf einen Wäscheständer legen und während des Trocknens immer mal wieder schütteln. Bitte nicht in die Sonne legen oder neben Heizungen stellen. Das getrocknete Fell kann dann mit einer groben Bürste gebürstet werden und sieht wieder aus wie neu.

Waschsymbole


Waschen

         
nicht empfohlen in der
Waschmaschine zu waschen
Handwäsche
mit angegebener Gradzahl
im Schonwaschgang waschen
Normalwäsche,
max. bis zur angegeben Temperatur waschen
   

Trocknen


          nicht empfohlen im
Wäschetrockner zu trocknen
Trocknen im Wäschetrockner
ist möglich
bei mittlerer Temperatur
im Wäschetrockner trocknen
bei hoher Temperatur
im Wäschetrockner trocknen


Bügeln


          nicht empfohlen
zu Bügeln
Bügeln mit
niedriger Temperatur
Bügeln mit
mittlerer Temperatur
Bügeln mit
hoher Temperatur

Häufig gestellte Fragen


Geschirrspülen


Was liegt vor wenn auf dem Geschirr in der Spülmaschine weiße Flecken oder ein weißer Belag ist?

Weiße Flecken oder weißer Überzug auf dem Geschirr. der nur mit Scheuern zu entfernen ist, deutet auf Kalkablagerungen. Entweder wurde das Salz nicht nachgefüllt (evtl. ist die Salzanzeige defekt – fragen ob diese in der letzten Zeit angezeigt hat) oder der Ionenaustauscher ist zu niedrig eingestellt.


 

Was mache ich wenn auf dem Geschirr in der Spülmaschine sich Schlieren zeigen?

Sind diese schmierig und abwischbar, vor allem auf Besteck, deutet dies auf zuviel Klarspüler hin.
Abhilfe: Klarspülerdosierung schrittweise herabsetzen, Einstellung in der Regel zwischen 3–4
 

 

Woher kommt es wenn die Gläser in der Geschirrspülmaschine regenbogenfarbige Verfärbungen haben?

Dann sind die Gläser nicht spülmaschinenfest.





Waschen
    

Was ist das Sonett Baukastenprinzip?

Baustein 1: Sonett Waschmittel Pulver oder Sonett Waschmittel flüssig
Baustein 2: Sonett Enthärter
Baustein 3: Sonett Bleichkomplex und Fleckentferner
 
Die separate Dosierung des Sonett Enthärter abgestimmt auf die örtliche
Wasserhärte garantiert optimale Nutzung des Waschmittels und dadurch geringst
möglicher Verbrauch an Waschmittel. 
Der Sonett Bleichkomplex und Fleckentferner wird gezielt zur Fleckentfernung
eingesetzt bei bunter farbechter Wäsche ab 50 °C und als Zugabe bei weiß



 


Ich habe Waschmittelrückstände in der Wäsche, was habe ich falsch gemacht? Wie lassen sich diese vermeiden?

Vermutlich Rückstände von Waschmittel Pulver oder Enthärter.
Vermutlich Waschmaschine zu voll. Wäsche kann sich nicht genug bewegen, die Wäsche wird nicht richtig gewaschen und Rückstände bleiben in der Wäsche.
 
Abhilfe: Waschmaschine nur locker befüllen, in der Trommel muss man über der Wäsche noch gut eine Faust bewegen können.

 

Weiße Streifen auf dunklen Kleidern

Vermutlich Waschmaschine zu voll, Waschmittel kann sich nicht genug lösen oder falsch dosiert; es bilden sich Kalkseifen Niederschläge. Beim Schleudern entstehen dann die „Niederschlagsstreifen“


 

Grau-schmierige Klümpchen in der Wäsche oder in der Trommel: Fettläuse. Kalkseife und Fett.

Es entsteht wenn das Waschmittel unterdosiert wird –meist aus Sparsamkeitsgründen -, dazu die Waschmaschine zu voll gestopft und die Wäsche zudem noch durch fettigen Schmutz stärker belastet. Dadurch wird die Fettlösekraft des Waschmittels vermindert. Kalkseife und nicht genügend gelöstes Fett verbinden sich zu Fettläusen.
 
Dies kommt auch leicht vor, wenn sich jemand stark einölt, z.B. in Massagepraxen und die Wasserhärte nicht beachtet wird.
 
Abhilfe: Erkunden der Wasserhärte. Richtige Dosierung des Enthärters, richtige Dosierung des Waschmittels ( um die Rückstände aufzulösen empfehlen wir als erste Maßnahme eine Wäsche bei höherer Temperatur und eine Erhöhung des Waschmittels um 20% über der richtigen Dosierung).


 

Die Wäsche im Schrank riecht unangenehm, woran liegt das?

Besonders nach längerem Lagern im Schrank kann die Wäsche einen modrig ranzigen Geruch annehmen. Dies deutet auf Waschmittelrückstände in der Wäsche hin. Die durch zu niedrige Dosierung entstandenen Kalkseifen lagern sich wegen der zu schwachen Waschlauge auf der Wäsche ab und können sich zersetzen.
 
Abhilfe: Waschmaschine nie überfüllen und richtig dosieren entsprechend der örtlichen Wasserhärte.
 
Eventuell zusätzlichen Spülgang zuschalten ( ist bei allen Waschmaschinen möglich, da der geringe Wasserverbrauch, mit dem geworben wird, auf Kosten der verminderten Spülgänge erreicht wird)
 
Wäschespüler verwenden. Dieser hilft Rückstände auszuspülen, neutralisiert die Wäsche (sauer nach basisch), frischt die Farben auf (besonders rot und gelb).


 

Die Waschmaschine schäumt über, was muss ich machen?

Das Waschmittel ist zu hoch dosiert. Kann leicht bei sehr weichem Wasser passieren.
 
Abhilfe: Die Dosierung kann so weit reduziert werden, dass sich im Sichtfenster nur noch ein leichter Schaum zeigt.


 

Meine weiße Wäsche ist vergraut?

Baukastensystem bedeutet, dass im Waschmittel kein Bleichmittel enthalten ist sondern gesondert dosiert werden muss. Wenn kein Bleichmittel verwendet wird, wird die Wäsche mit der Zeit zwangsläufig grau. Dies ist kein Mangel des Sonett Waschmittel sondern System.
 
Abhilfe: Zugabe von Bleichmittel ab 50 °C anwendbar, evtl. mehrere Waschgänge erforderlich bis die Wäsche wieder schön weiß ist. Wichtig bei Bleichmittel ist die Einhaltung der richtigen Dosierung, sonst wirkt es nicht.
Bleichen unter 50 °C ist durch Einweichen möglich – s. Anweisung auf Etikett oder Händlerinformation.


 

Wofür brauche ich Wäschespüler?

Wäschespüler ist ca. 20%ige Zitronensäure, diese hilft
Waschmittelrückstände zu lösen und auszuspülen, neutralisiert die Wäsche (sauer nach basisch) und frischt die Farben auf (besonders rot und gelb).


 

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Sonett Waschmittel?

Waschmittel Pulver zu Waschmittel flüssig: 
Das Waschmittel Pulver Ist waschkräftiger als das Flüssigwaschmittel (alle Pulverwaschmittel sind waschkräftiger. Zudem enthält das Pulver waschverstärkende Inhaltsstoffe wie Soda und Metasilikat, was im Flüssigwaschmittel nicht enthalten ist.) Im Pulver ist ein höherer Seifenanteil, dies ist zwar ökologisch wertvoll, bringt aber mit sich, dass bereits ab Härtebereich II (8° dH) Enthärter zugegeben werden muss, beim Waschmittel flüssig erst ab Härtebereich III ( 15 °dH). 
 
Durch den geringeren Seifenanteil ist das Flüssigwaschmittel viel weniger Wasserhärte-empfindlich und leichter zu handhaben – bei härterem Wasser kann auch durch eine Höherdosierung die Wasserhärte ausgeglichen werden, was beim Waschmittel Pulver nicht geht, da dann sehr leicht Kalkseife entsteht, die sich auf der Wäsche absetzt.
 
Waschmittel Pulver ist duftfrei, das Waschmittel flüssig hat einen leichten Lavendelduft.

Waschmittel für Gastronomie und Gewerbe: 
Ist ein verstärktes Pulverwaschmittel für besonders verschmutzte Wäsche und speziell für den gewerblichen Einsatz in Großküchen und dergl. Das Gewerbewaschmittel ist besonders konzipiert für Gewerbewaschmaschinen, die einen deutlich kürzeren Waschgang haben als die Haushaltswaschmaschinen.

Dazu gibt es noch einen Waschverstärker, wodurch die Alkalität und damit die Fleckenlösekraft für Eiweiß - und Fettfleckenerhöht werden kann. Zusammen mit dem Bleichkomplex sind sehr gute Waschergebnisse auch bei starken Verschmutzungen erzielbar.

Waschmittel flüssig zu Waschmittel Color: 
Waschmittel Color nur bis 60 °C, Waschmittel flüssig bis 95 °C. 
Waschmittel Color ohne Enthärter verwendbar, da ab 60°C besonders starker Kalkausfall. 
Unterschiedliche Dosierung je nach Wasserhärte und Verschmutzungsgrad.
Waschmittel Color sehr Wäsche- und Farben-schonend ( Weniger Fettalkoholsulfat – dadurch allerdings auch weniger waschkräftig)
Die Wäsche wird sehr schön weich
Citrus- und Minze- Duft bei Waschmittel Color, Lavendel bei Waschmittel flüssig

 





Reinigen
  
 
  



Körperpflege

 





Sonstiges

Wie müssen die Sonett Produkte gelagert werden?

Die Lagertemperatur sollte nicht unter 0 °C liegen und nicht über 25 °C.
Kurzzeitige Über- oder Unterschreitung dieser Temperaturen während des Transportes schaden den Produkten nicht.
 
In der Händlerinformation finden sich bei einzelnen Produkten (Waschmittel flüssig, Geschirrspülmittel und Allesreiniger) in der Rubrik „Technische Daten“ noch spezielle Hinweise.


 

Mein Kind hat ein Sonett Produkt verschluckt, was tun?

Bei allen schäumenden Produkten: Nicht zum Erbrechen bringen! Grund, der Schaum könnte in die Luftröhre gelangen. Man kann Wasser geben. Die Produkte bauen sich im Körper ab, es könnte aber evtl. zu Durchfall kommen.
 
Wenn mehr als ein kleiner Schluck getrunken wurde: Es gibt Medikamente, die den entstehenden Schaum zum zerfallen bringen können, geeignet für kleine Kinder, z.B. Sab Simplex.
 
Bei nicht schäumenden, reizenden, alkalischen Produkten wie Bleichmittel, Maschinenspülmittel, Tabs: Auch hier gilt: nicht zum Erbrechen bringen damit die reizende Substanz nicht ein zweites mal durch den Mund und die Speiseröhre muss. Viel Wasser trinken.


 

Waschmittel flüssig / Geschirrspülmittel / Allesreiniger ist fest geworden?

Bei niedrigen Temperaturen können diese Produkte weiß und fest werden, lösen sich aber wieder wenn man sie warm stellt. Dieses Problem haben wir jedoch inzwischen durch Rezepturentwicklung weitgehend gelöst.


 

Haben die Sonett Produkte ein Mindesthaltbarkeitsdatum?

Alle Sonett Produkte sind mehr als 36 Monate haltbar.
 
Wasch- und Reinigungsmittel brauchen deshalb kein Mindesthaltbarkeitsdatum.
Alle Sonett Produkte tragen ein Chargendatum Bei den meisten Produkten ist aus dieser Nummer das Herstelldatum ersichtlich: z. B. Herstellung am 20.04 2008, erste Charge = 2004081.
 
Körperpflegeprodukte, d. h. unsere Handseifen müssen dennoch den Hinweis tragen BEST BEFORE, mit dem Datum: Produktionsdatum + 3 Jahre.
In der Regel können unsere Produkte aber auch über diese Zeiträume hinaus verwendet werden.